Wie leben wir Transparenz?

Wie leben wir Transparenz?

geschrieben von suess

Wussten Sie, dass Transparenz bereits 1915 erstmals im Rechtschreibduden stand? Das ist zwar nicht der Grund, warum wir Transparenz leben wollen, aber trotzdem spannend. Vor bald 100 Jahren hatte man sich demnach bereits mit der Thematik auseinandergesetzt. So wie wir jetzt auch. Wir verstehen unter Transparenz Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Offenheit, Nachvollziehbarkeit und Durchschaubarkeit. Aber was bedeutet das nun in der Praxis?

Löhne:
Momentan können wir uns noch keine Löhne auszahlen. Wir wollen diese aber transparent offen legen. Das ist kein Geheimnis. Gute Leistungen sollen honoriert werden. Wir wollen erfolgreich arbeiten und marktgerechte Löhne zahlen.

Ferrari?
Nein, wir haben kein Firmenauto. Dafür ein 2. Klasse GA und für zukünftige Mitarbeiter ein ZVV-Jahresabo. Nachhaltig eben und transparent auch.

Nespresso - nein danke
Wir setzen eine gute Kaffeemaschine ein, weil wir gerne Kaffee trinken und uns Qualität wichtig ist. Dazu verwenden wir erst noch Fairtrade-Kaffeebohnen. What else?

Unser Büro
Kein Image-Bau, keine Designmöbel. Dafür eine schöne Fabrikhalle, die Spenglerei Winterthur, mit verschiedenen kleineren Firmen. Smart, speziell und einzigartig.

Spenglerei Winterthur

Unsere Kunden
Nach Vereinbarung mit unseren Kunden legen wir auch die Budgets offen. Transparenz total.

Haben wir einen Punkt vergessen? Wir sind gespannt auf Ihre neugierigen Fragen. Unser Ziel ist es, Transparenz zu leben und nicht einfach auf unsere Visitenkarte zu schreiben.