#Newsflash: Skateboards, Jasskarten und Kaiser Franz

#Newsflash: Skateboards, Jasskarten und Kaiser Franz

geschrieben von mike

Der Sommer ist da! Erste Mitarbeiter wurden im Office in kurzen Hosen gesichtet - zumindest das Trikot T-Shirt ist noch ganz… Auch ohne #trikotgate haben wir uns mächtig ins Zeug gelegt, gearbeitet und geschwitzt, und präsentieren euch das Neueste vom Neuen aus der digitalen Welt.

Wunderschön anzusehen

Falls mal wieder Inspiration nötig ist oder du einfach auf eine ästhetische Reise gehen möchtest, ist sitesee.co das ww-Wonderland! Die kuratierte Serie von modernen, optisch schönen Websites ist sehr empfehlenswert.

Google gibt es inzwischen so ziemlich für jeden (digitalen) Lebensbereich, so auch für Schriftarten. Google Fonts hat erst kürzlich ein Redesign erhalten, welches sehr gelungen ist. Dort kannst du dir passende Schriftarten suchen, die ganz legal und lizenzfrei zu haben sind. Gute Sache!

 
Quelle: https://fonts.google.com/specimen/Bungee+Shade

Neues aus dem Geek-Zimmer

Jeder kennt’s: Egal in welche Ecke der Wohnung du den Router stellst, irgendwo ist das Signal immer zu schwach. Gar nicht davon erst zu reden, wenn noch Wände dazwischen liegen (WC anyone...?). Plume könnte dafür die Lösung sein: Mini-Router über das Stromnetz im ganzen Haus verteilt. Preorder momentan nur in den USA erhältlich.

Im Web und in der analogen Welt finden sich hunderte Coding Learn Sessions und Schools, welche uns suggerieren, dass man es in wenigen Wochen zum angesagten Web Developer oder Software Engineer schaffen kann. Nur ein Kurs und die Headhunter des Silicon Valley warten auf dich! Quincy Larson, Lehrer an eben einer solchen Coding School, erklärt auf unterhaltsame Weise, dass es eben doch nicht so einfach ist. 

Spielend lernen kann der Developer von Welt nun mit dem code:deck. Beim Jassen sich auch noch die Code Snippets einprägen, ist vielleicht zwar nicht jedermanns Sache, aber ein witziges Gadget ist es allemal.

 

Quelle: https://varianto25.com/dist/img/playing-cards/code-deck/gallery/11-code-...

Kaiser Franz meets Social Media

Die 2016er Ausgabe der Social Media-Nutzung in der Schweiz ist online, welche die Schweizer Agentur xeit GmbH erhoben hat. In diesem Blogpost finden sich interessante Interpretationen dazu, welche mit Blick auf Unternehmenskommunikation analysiert wurden.

Chat und Messaging Services sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mühsam ist eher, dass jeder Service eine eigene App bereit hält und man dadurch auf fünf oder sechs verschiedenen Kanälen mit den gleichen oder auch unterschiedlichen Menschen Kontakt hält. Ein junges Startup aus Österreich hat nun Franz lanciert: Eine App, welche alle bis dato 20 Messaging Services in sich vereint. Von Slack über WhatsApp, Facebook Messenger, Skype, WeChat oder Twitter ist alles dabei, inkl. weniger Bekannten. Sieht vielversprechend aus.

 
Quelle: https://38.media.tumblr.com/tumblr_me9ovvJY6U1qbuwpuo8_r1_250.gif

Travel stuff

Thermosflaschen, gefertigt aus chirurgischem Stahl: Klingt schon mal sehr nach High Tech, aber es steckt noch mehr dahinter. Herkömmliche Behältnisse für heisse Getränke tendieren nach einer gewissen Zeit dazu, den Eigengeschmack an den Inhalt abzugeben. Mit Forever Flask, welche nebenbei noch ein Food Container ist, scheint dieses Problem der Vergangenheit anzugehören.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich das Skateboardfahren wieder entdeckt. Eine sehr angenehme Art und Weise, vom Bahnhof ins Büro zu gelangen (und die Verspätungen der SBB auszugleichen…). Möchte man dabei noch etwas der Umwelt zugute tun, kann man dies mit den Uitto Boards. Gefertigt aus Biokomposit, wasserdicht und zu 100 % recyclebar.

 
Quelle: http://gph.is/1OQa85w

Quelle Titelbild: https://unsplash.com/photos/QlCu0Io-g2k