Das Suesse Rezept #9: Ein Suess-er Urlaubsburger

Das Suesse Rezept #9: Ein Suess-er Urlaubsburger

geschrieben von hofrat
Hofrat Suess goes Burger.

Es begab sich also zu der Zeit, als Marc Suess auf Urlaub gehen wollte, sein Team ihn aber schon vor seiner Abreise sehnlichst vermisste. Und so kam es, dass eine Idee geboren wurde, statt in The Bite zum gemeinsamen Teamlunch zu gehen, selbst Burger zu fabrizieren, sie auf einen Grill zu legen, eifrig Holzkohle, Spezereien und Grünzeug herbeizuschaffen und so dem toten Tier zu huldigen.

Man nehme:

  • Pro Person mindestens ein, maximal 3 Burgerbuns. Bekommen tut man sie im The Bite, wenn man ganz lieb fragt und einen gewissen Stammkundenbonus besitzt.
  • Fleisch. Viel Fleisch. Etwa von der Michaels Nachbarin und WG-Kollegin, die ihren Lehrberuf in der Metzgerei Scheuble am Marktplatz in Andelfingen soeben mit ihrer LAP bestanden hat.
    - Classic: Viel totes Tier.
    - WM-Burger: Viel totes Tier, würzig, wie das Feuer Brasiliens.
    - Chefburger: Noch viel mehr totes Tier und "schön scharf".
  • Käse: Bio Ziegen-Butterkäse, feinste Scheibchen.
  • Salsa ala Hofratiño für den Boden: Koriander, Petersilie, Frühlingszwiebel, Tomaten kleingehackt, mit Zitronensaft und Olivenöl verfeinert, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, dazu frischen Basilikum vom Büro-eigenen Balkonbasilikum.
  • Uetliberg Chimmi Churri aus dem Giardino Verde.
  • Salat: Für das Blättchen.
  • Tomate: Für das Scheibchen.
  • Cornichons: Für ein bisschen Deko.

Anleitung:

  • Grill anfeuern.
  • Fleisch braten.
  • Salsa zubereiten.
  • Buns antoasten.
  • Burger bauen.

En guete. Und, lieber Marc, geniess deine Ferien!