Digital Brothers The Blog

Nebst Snapchat gibt es noch eine andere App, die der Jugend der Kopf verdreht: Jodel! Klar, dass bei diesem Namen junge Schweizerinnen und Schweizer aktiv mitmachen. Gerade in Universitätstädten wie Zürich, Basel und Bern ist die App sehr lebendig und beliebt.

Ob die App für zukünftige Social-Media-Strategien was taugt, was so gejodelt wird und ob ich alter Knochen überhaupt noch damit umzugehen weiss, habe ich an einem Regenwochenende für dich getestet. Und so viel sei gesagt: Es wird dich überraschen! Aber beginnen wir von Vorne.

Was ist Jodel überhaupt?

Die Erklärung vom App selber dazu? Voilà.

Ich als alter Social-Media-Hase würde es in etwa so formulieren: Ein anonymes Twitter, ohne Suche, ohne Links und ohne Profile. Dafür mit farbigen Kacheln und viel Karma, und die Hollereidüliöö-Jodler sind ortsbasiert.

Teilen auf
Vom Erwachsenwerden: Die Buben werden reifer, aus dem Start-up wird ein Unternehmen, aus der GmbH wird eine AG

Viele Start-ups sind stolz auf ihre Gründungsgeschichte - wir alle kennen die zum Mythos gewordene Story von Apple: Steve, The Woz und der Garage des Jobs’schen Elternhauses in Los Altos. Nun - diese Story ist leider falsch, wie das Portal Macprime den Fanboys schonend beibringen musste. Wir sind im Gegensatz zu Apple tatsächlich ein solches Garagen-Startup, und all diejenigen, die mit uns unsere Gründung am 1.11.2012 in der Tiefgarage in der Spenglerei in Winterthur gefeiert haben, können dies bezeugen.

Teilen auf

Seiten